Nur 25 Min. von Wiesbaden und Frankfurt entfernt und 35 Min. von Mainz

 

Trained Seal

 

 hypnotiseur

 

 HypnoBirthing
Zertifikat

HypnoBirthing icon RGB 113pxKlick

 

Mitglied der
HypnoBirthing
Gesellschaft Europa

 

Die Hausgeburt

Vielleicht... das Baby zu Hause auf die Welt bringen?

Es gibt viele Gründe, warum sich Frauen für eine Hausgeburt entscheiden.
Besonders die kontinuierliche Anwesenheit der vertrauten Hebamme, der Wunsch nach einer selbstbestimmten Geburt, das Vertrauen darauf, dass man im eigenen Zuhause meistens am
besten entspannen kann, sowie die hohe Sicherheit
von Mutter und Kind, bestimmen oft die
Entscheidung für eine außerklinische Geburt.


Für wen ist eine Hausgeburt geeignet?

Die außerklinische Geburt ist auch deshalb so sicher, weil es ein wichtiges Kriterium ist, dass die Mutter gesund ist, es keine schwerwiegenden Schwangerschaftskomplikationen oder Erkrankungen gibt.
Bei gesunden Schwangeren ist in der Regel auch eine normale Geburt zu erwarten. Die Hebammen
werden Sie diesbezüglich beraten.


Zahlen und Fakten (siehe auch QUAG - Gesellschaft für Qualität in der außerklinichen Geburtshilfe e.V.)

Dass eine außerklinische Geburt eine hohe Sicherheit für Mutter und Kind mit wenig Interventionen und Komplikationen bietet, zeigen u.a. die folgenden Zahlen:
mindestens 90% aller Erstgebärenden hatten eine Spontangeburt, 87,5% der Geburten wurden an dem Ort beendet, an dem sie begannen. In 12,5% der Fälle war während der Geburt eine Verlegung in eine Klinik notwendig. Die Verlegungen erfolgten meist in Ruhe und im Privat-PKW. Nur bei einer von allen Gebärenden war eine eilige Verlegung ratsam. Die Dammschnittrate betrug 5,1%, 95,6% der Gebärenden (darunter auch diejenigen, die während der Geburt verlegt wurden), konnten ohne nachgeburtliche Probleme das Wochenbett beginnen. Auch von den verlegten Frauen konnten rund 53 von 100 spontan in der Klinik gebären. Die Kaiserschnittrate lag bei genau 4% bozogen auf alle in der Studie erfassten Geburten. Die große Mehrheit der Neugeborenen ist gesund. 96% hatten einen Apgar- Wert von über 7 nach fünf Minuten (Der Wert bezieht sich auf den Vitalitätszustand nach der Geburt-
ab einem Wert von 7 geht es dem Baby sehr gut).


Kosten

Für alle Hebammenleistungen gibt es feste Gebührensätze, die von der Krankenkasse vergütet werden. Die Pauschale für die Rufbereitschaft von fünf Wochen wird nach persönlicher Vereinbarung privat in Rechnung gestellt. Die meisten Krankenkassen beteilgen sich inzwischen Anteilig an den Kosten dafür.

Kontakt

Tatjana Gottschalk
Tel. +49(0)176-34106191

Fax +49 (0) 6174-201903

E-Mail info@hypnobirthing-mtk.de